Das richtige Seniorenhandy auswählen

Ein Seniorenhandy wird ab einem gewissen Alter einfach notwendig. Immerhin werden sowohl Augen als auch Ohren schlechter. Das ist sicherlich keine Schande, immerhin gehört dies zum natürlichen Prozess dazu. Man sollte nur auf die individuellen Ansprüche eingehen und sich ein entsprechendes Handy gönnen.

Hier ist besonders wichtig, dass die Tasten wesentlich größer sind, als bei herkömmlichen Modellen. Auf einen Touchscreen sollte dabei immer verzichtet werden. Denn mit zunehmendem Alter kann man diese einfach nicht mehr gut bedienen. Die Tasten eines Seniorenhandys sind nicht nur größer. Auch die darauf vermerkten Zahlen sind recht deutlich in klarer Schrift und einer hellen Farbe aufgebracht.

Weiterhin sollte man darauf achten, dass man die Lautstärke höher einstellen kann. Das Problem bei klassischen Handys ist oftmals, dass man nur eine gewisse Lautstärke einstellen kann. Gerade bei älteren Menschen werden die Ohren mit den Jahren oftmals schlechter. Dann wird es auch nötig, dass die Lautstärke etwas intensiver gestellt werden kann.

So wird sichergestellt, dass auch im hohen Alter gutes Hören möglich ist. Die Größe des Handys ist ebenfalls eine wichtige Rolle. Die meisten Handys sind in der heutigen Zeit sehr klein und werden so natürlich auch schnell mal verlegt. Wesentlich effektiver sind dabei Handys die eine normale Größe aufweisen. Man kann sich dabei an den Maßen des normalen Telefons orientieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top