Videokonferenzen: Effektive Online-Meetings einfach durchführen

Lange Zeit wurde das Bild bei dezentralen Meetings durch Telefonkonferenzen bestimmt. Egal ob bei einem internen Meeting oder ein Gespräch mit dem Kunden, ab 3 oder mehr Teilnehmern traf man sich in einem der zahlreichen Konferenzräume, um die neuesten Entwicklungen und Fragen zu einem Projekt zu besprechen.

Dieses Konzept haben verschiedene Anbieter aufgegriffen und weiterentwickelt.  Mittlerweile bieten namhafte Hersteller wie Skype (Microsoft), Hangouts (Google) oder das Startup Dozeo (dozeo.de) unterschiedliche Lösungen für Videokonferenzen an. Wie weit diese Systeme ausgereift sind und warum große Namen nicht unbedingt die besten Lösungen anbieten, möchte ich Ihnen hier in diesem Beitrag vorstellen.

Videokonferenz-Anbieter: Ein Überblick

Mittlerweile bietet fast jeder große Internetanbieter eine Möglichkeit für Videokonferenzen an. Dazu zählt auch Skype von Microsoft und das in Deutschland noch weniger bekannte Google Hangouts. Aber auch kleinere Anbieter wie das Startup Dozeo bieten Lösungen für Videokonferenzen an und überraschen dabei mit besseren Funktionen.

Bekannte Anbieter sind:

  • Skype von Microsoft
  • Hangouts von Google
  • Dozeo
  • Webex
  • Gotomeeting
  • Adobe Connect

Die Liste ist natürlich nicht vollständig und lässt sich noch erweitern.

Welche Funktionen sind bei einer Videokonferenz wichtig?

Neben der einfachen Bedienung und der Stabilität der Videoübertragung unterscheiden sich die Anbieter in den folgenden Funktionalitäten:

  • Mögliche Anzahl der Teilnehmer an der Videokonferenz
  • Ist eine Registrierung für die Teilnahme an einer Videokonferenz notwendig
  • Muss eine Software installiert werden?
  • Whiteboard-Funktionalität
  • Screensharing (Teilen der eigenen Bildschirmansicht)
  • Weitere Teilnahmemöglichkeiten (z.B. über das Telefon)

Besonders die Whiteboard-Funktion finde ich klasse, denn damit wird das Online Meeting fast zu einem richtigen Meeting: Man sieht die Teilnehmer und man kann Inhalte an dem Whiteboard besprechen. Die weiteren Teilnahmemöglichkeiten wie die Einwahl über das Telefon sind auch sinnvoll, falls man gerade unterwegs ist und keinen Laptop zur Hand hat oder die Internetverbindung keine Videoübertragung zulässt.

Fazit: So schlagen sich die Videokonferenz-Anbieter im Vergleich

Hier sehen Sie einen Funktionsvergleich der vorgestellten Anbieter und genannten Funktionen:

Videokonferenz-Vergleich

Dabei liegt das Startup Dozeo ganz vorne und bietet mehr Funktionen als Skype und Google Hangouts. Preislich liegt Dozeo zwar ab 7€ im oberen Bereich, das ist die Vielzahl an Funktionen und das echte „Meeting-Feeling“ aber auch wert. Zudem gibt es auch eine 14-tägige kostenlose Testphase.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top